Making the World. Spirituelle Welten

Die geografisch und historisch unterschiedlichen Wahrnehmungen der Menschen von ihrer Welt haben vielfältige Formen der Auseinandersetzung mit ihr hervorgebracht. Die Exponate aus den Sammlungen des Kunstmuseums Basel und des Museums der Kulturen spiegeln das breite Spektrum dieser Praktiken wider. Unter dem gemeinsamen Titel «Making the World» beleuchten die beiden Ausstellungen unterschiedliche, aber sich ergänzende Aspekte der menschlichen Gestaltung der Welt. Die Präsentation des Kunstmuseums Basel stellt den menschlichen Geist und die Fähigkeit der Religion, die Welt zu deuten, in den Mittelpunkt. Die Ausstellung ist in vier Kapitel gegliedert: Höhere Wesen, Anfänge, Übergänge und Abwesenheiten. Die ausgewählten Objekte sowie die Mythen und Kulte, die ihnen zugrunde liegen, regen zum Nachdenken über ihre erstaunliche phänomenale Vielfalt und ihre tiefere Einheit an.

Weitere Informationen